Bahn der Linie 17 in Handarbeit beklebt !

Bild von Ilse Paul aus Beitrag Aktion Strich-Code: Bahn der Linie 17 in Handarbeit beklebt !

In Ergänzung zur Aktion „Strich-Code“ – eine Schwarmkunstaktion in Hannover zum Wa(h)rencharakter von Sexualität und Kunst – wurde an diesem Wochenende ein Straßenbahnwagen der Linie 17 mit Preisetiketten verziert.
Bis zu 10 Stunden haben freiwillige Schwarmkünstler am Sonnabend und Sonntag damit verbracht, viele zehntausend Preisetiketten aufzubringen. Jedes Etikett wurde einzeln (!) von Hand aufgeklebt.

Ab dem 27. August 2012 fährt die Straßenbahn zwischen Aegidientorplatz und Wallensteinstraße.

Hinter der Schwarmkunst-Aktion steckt die Künstlerin Kerstin Schulz. Das Projekt „Strich-Code“ ist ein gemeinsames Projekt der hannöverschen Künstler Ulrike Enders, Dagmar Schmidt, Kerstin Schulz und Franz Betz sowie der Journalistin Susanne Lindau.

Beschreiten Sie doch einmal den Weg vom Historischen Museum über den Ballhof zur Kreuzkirche, die Knochenhauerstr. entlang bis zum Marstall. In der Tabledancebar Handsoff (Reitwallstr.) endet die Fährte aus Preisetiketten.
Text & Foto: Ilse und Cordula Paul

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s