Schwarmkünstler! Heute: Ilse und Cordula!

Ilse und Cordula sind Mutter und Tochter. Cordula ist Dipl. Verwaltungswirtin und Ilse durfte in einer Parfümerie Düfte verkaufen. Ein wahrhaft „dufter“ Beruf!
Für beide ist Kunst ein wichtiger Teil ihres Lebens. Während Ilse auf die Frage nach ihrem Lieblingskünstler in der Geschichte gleich Jean Tinguely angibt, kann sich Cordula kaum entscheiden: Rodin, Horst Janssen, Konrad Klaphek, Heidersberger – viele liegen ihr am Herzen. Und so ist es auch nicht erstaunlich, dass sie ein oft gesehener Gast in Hannovers Museen und Galerien ist.
Schwarmkunst ist für Ilse ein Spiegel der Wegwerfgesellschaft. Cordula erlebt bei den Schwarmkünstlern fast schon ein Happening-Feeling, sieht Strich-Code als interessante Idee mit einem guten Konzept.
Beide Schwarmkünstlerinnen sind der Meinung, dass Kunst soziale Missstände aufdecken kann. Die Freiheit der Kunst sollte keine Grenzen haben, wobei Cordula sagt, dass ihre Freiheit dort endet, wo die des anderen anfängt – und umgekehrt.
Wir sind froh, dass Ilse und Cordula so fleissig bei den Schwarmkünstlern mitkleben, auch wenn sie sagen, dass ihre Ausdauer immer mal wieder auf die Probe gestellt wird. Aber Ilse kämpft sich immer durch und Cordulas Motto ist nicht umsonst: „Wird schon!“.
Ihr seid klasse, Mädels!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s