BKM-Preis 2014

w-bkmBKM-Preisverleihung

Am Ende hat Strich-Code den Preis leider nicht gewonnen. Schade! Aber allein auf die Nominierung können wir ja schon stolz sein! Und mitgenommen haben wir von der tollen Veranstaltung auf Schloß Gensburg nicht nur eine Urkunde sondern auch jede Menge Erfahrungen und neue Kontaktadressen. Das waren anregende, interessante und schöne Tage! Vielen Dank allen, die mitgeholfen haben, dass sich unser Projekt nochmal im besten Licht zeigen konnte!

Das Strich-Code-Team gratuliert den drei Preisträgern ganz herzlich!

Gruppenfoto: Stiftung Genshagen/René Arnold

BKM-Preis_2014_Rede_Staatsministerin.pdf

Pressemitteilung_BKM-Preis-Gewinner_2014.pdf

Strich-Code ist „Projekt der Woche“

 

Welthurentag2

Es reißt einfach nicht ab mit den guten Meldungen! Diese Woche ist Strich-Code das „Projekt der Woche“ auf kultur-bildet.de, dem Portal für kulturelle Bildung.Wir freuen uns sehr!

http://kultur-bildet.de/artikel/18-strich-code-eine-schwarmkunstaktion-zum-wahrencharakter-von-sexualitaet-und-kunst

BKM-Preis Kulturelle Bildung 2014 – Strich-Code ist nominiert!

cropped-sch-header.jpg

Kulturstaatsministerin Professor Monika Grütters, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), gab am 10.03.2014 die zehn Nominierten für den BKM-Preis Kulturelle Bildung 2014 bekannt. Die Bundesregierung honoriert mit dem BKM-Preis Kulturelle Bildung hervorragende Projekte der künstlerisch-kulturellen Vermittlung.

Unter den zehn Nominierten ist dieses Jahr auch das atelier-dreieck mit dem Kunstprojekt Strich-Code! Wir freuen uns SEHR darüber! Strich-Code ist unter den bundesweiten    Top 10! Ein unglaublicher Erfolg! Ein riesiges DANKESCHÖN an alle Mitmacher, Schwärmer und Unterstützer!

Die Preisverleihung findet am 17.06.2014 im Schloß der Stiftung Genshagen (südlich von Berlin) statt. Dort werden sich alle nominierten Projekte präsentieren und zur Diskussion stellen. Die drei Preisträger werden auch dann erst ausgewählt und bekanntgegeben.

Es bleibt spannend!

derweiblicheblick

derweiblicheblick

35 positionen weiblicher kunst

16. Mai – 20. Mai 2013

ein projekt zum 25jährigen jubiläum des kunstvereins burgwedel-isernhagen artclub e.v.

Kunst u.a. von Ulrike Enders und Kerstin Schulz wird im Mai in Isernhagen zu sehen sein.

Von Kerstin Schulz werden dort Meisterwerke aus Etiketten hängen. Bei der Ausstellungseröffnung, am 16. Mai, darf auch ein bisschen mitgeklebt werden. Also, Ihr Schwarmkünstler, wenn Euch die Sehnsucht nach Preisetiketten packt, macht Euch auf nach Isernhagen!

http://www.kunstverein-bwi.de/ausstellungen/

 


„pro visio“-Preis 2013

Am Abend des 17. April standen das Atelier Dreieck und alle am Kunstprojekt Strich-Code Beteiligten im hellen Rampenlicht. Im Historischen Museum wurde der „pro visio“-Preis 2013 verliehen. Neben der Theaterproduktion Hannover Central Station, mit der sich Strich-Code den Preis teilt, erhielt auch Kerstin für das Atelier Dreieck eine dicke Portion Lob und Anerkennung  –  und einen Scheck für das nächste Schwarmkunstprojekt, den PencilMobileRoom. Hurra! Wir vom Atelier Dreieck, Kerstin, Susanne und Petra, sind  mächtig stolz. Das können alle, die bei Strich-Code mitgemacht und sich engagiert haben, auch sein. Was für eine Ehre, die uns allen da zuteil wurde! Wer hätte das gedacht, als am Anfang eine unüberschaubare Anzahl von Hürden zu überwinden war!?! Nochmal vielen Dank der Jury, den Laudatoren, dem Historischen Museum, allen Beteiligten. Ach ja, und ein besonderer Dank auch an das Museumsteam für das köstliche Catering! Das war ein aufregender, interessanter und toller Abend!

Und jetzt geht es schon munter weiter. Das neueste Projekt, der PencilMobileRoom, steht in den Startlöchern.

„Heute ist nicht alle Tage. Wir kommen wieder, keine Frage!“

http://pencilmobileroom.wordpress.com/

Das ist der Blog, der die Neuigkeiten vom PencilMobileRoom unter das kunstinteressierte Volk bringt. Treffen wir uns dort? Bis dann!

PL

„Jede Sache hat ihren Preis -„

„- und manchmal bekommt sie auch einen.“

Das war der Anfang eines Artikels in der HAZ Anfang März 2013. Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Kerstin Schulz und das Atelier Dreieick für das Schwarmkunst-Projekt Strich-Code  mit dem Kulturpreis „Pro Visio“ 2013 der Stiftung Kulturregion Hannover ausgezeichnet wurde. Zusammen  mit dem Theaterprojekt „Hannover Central Station“, das die andere Hälfte des Preises gewonnen hat, dürfen wir am 17. April den Preis entgegennehmen. Hurra! Wir freuen uns!